Sonderausstellung

Die Bukowina – Menschen, Mühlen, Moldauklöster
Die Bukowina ist eine historische Region im Osten Europas. Ihr nördlicher Teil mit der Hauptstadt Chernivtsi (Czernowitz) liegt heute in der Ukraine, ihr südlicher Teil mit der Hauptstadt Suceava gehört zu Rumänien. Von 1774 bis zum Ersten Weltkrieg zählte die Bukowina zu den am stärksten multiethnisch geprägten Kronländern des Habsburger Imperiums. Das brachte der Region den Beinamen „Europa im Kleinen“ ein. Zwangsumsiedlung und Holocaust setzten dem im 20. Jahrhundert ein Ende. Bereits 1955 übernahm der Bezirk Schwaben die Patenschaft über die Deutschen aus der Bukowina, die im Rahmen von Umsiedlungen im Zuge des Zweiten Weltkriegs nach Deutschland, auch Schwaben, gekommen waren. Die Sonderausstellung im Klostermühlenmuseum wirft einen Blick auf Menschen, Klöster und Mühlen der Bukowina und lädt seine Besucher ein, die Partnerregion des Bezirkes Schwaben kennen zu lernen.

>> Video-Informationen zur Sonderausstellung im Klostermühlenmuseum 2020

 

windmuehle


 

 

 

 

 

 

Bildnachweise: Pînzar, Alexandru (Hrsg.): Ländlicher Tourismus in der Bukowina, Suceava 2013.

Begleitprogramm zur Sonderausstellung: ABGESAGT

Freitag, 01.05., 14.00 – 17.00 Uhr
Alles neu macht der Mai
Vorstellung der Sonderausstellung „Die Bukowina – Menschen, Mühlen, Moldauklöster“ mit Überraschungen zum Saisonbeginn.
Eintritt: € 2,50 pro Person

Samstag, 9. 5. ab 15 Uhr, Europatag
Europa im Kleinen – die Bukowina
Prof. Dr. Maren Röger stellt das ehemalige Habsburger Kronland und ihre Bewohner vor. Sie leitet seit 2017 das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg. Es wurde am 10. November 1989 gegründet und widmet sich der Vermittlung und Erforschung von Wissen über Kultur und Geschichte der Bukowina und über Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa. Eintritt frei

Sonntag, 13.9, ab 14 Uhr, Denkmaltag
Impressionen aus Rumänien
Bildervortrag mit Ioana und Gabriel Tanase, Künstlerehepaar aus Schwaben. Sie erzählen von ihren Reisen in das märchenhafte Südosteuropa.
Eintritt frei, Spende erbeten

Samstag, 26.9. von 16-18 Uhr
Die Verlorene Harfe - Lyrik, Sagen und Legenden aus der Bukowina
werden in gemütlicher Runde in der Mühlenstube vorgetragen.
Gebühr: 5,00 € pro Person, inkl. Eintritt und Getränk


getreidemuehlewindmuehle-bukowinakinder


 

 

 

 

 

 

 

Bildnachweise: Pînzar, Alexandru (Hrsg.): Ländlicher Tourismus in der Bukowina, Suceava 2013.



Öffnungszeiten:
1. Mai bis 13. Oktober
jederzeit nach
Vereinbarung

Dienstag und Donnerstag
9:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch, Freitag,
Sonn- und Feiertage
14:00 – 17:00 Uhr

Klostermühlenmuseum
Thierhaupten

Franzengasse 21
86672 Thierhaupten

Email: info@
klostermuehlenmuseum.de


Mühlentelefon:
Tel.: 0 82 71 / 17 69

Führungen buchbar unter:
Tel: 0 82 71 / 53 49

Geburtstags-Anmeldung

> Feier deinen Kindergeburtstag in der Klostermühle Thierhaupten