Deutscher Mühlentag

Deutscher Mühlentag

Pfingstmontag, 21. Mai 2018 von 11-17 Uhr
Deutscher Mühlentag –
Das Klostermühlenmuseum lädt ein!

Wer wissen will, was Mühlen früher konnten, und wer selber gerne etwas ausprobiert, ist am Pfingstmontag im Klostermühlenmuseum richtig: Brot am Backhaus backen, Getreide schroten an Handmühlen, Müsli herstellen mit Quetschen, Papier schöpfen aus der Bütte, kreativ sein beim Buchbinden, Märchen im Mühlenmärchenstadel hören und Heufiguren wickeln, all das wird geboten. Wie hölzerne Wasserleitungen, sog. Deicheln, angefertigt wurden, die einst zur Wasserversorgung des Thierhauptener Klosters dienten, kann auf der Mühlenwiese erlebt werden. Mit viel Kraftaufwand höhlen lange eiserne Bohrer die Baumstämme aus.

Auch Kinder können mit kleinen Handbohrern arbeiten. Im Museum gibt es stündlich Erklärungen zu den vier einstigen Klostermühlen Thierhauptens und dem klösterlichen Wasserhaus. Vor der Mühle drehen sich die emsigen Spinnräder der Spinnerbande aus Buttenwiesen, die diese alte Handarbeit vorführen und erklären. Der Thierhauptener Imkerverein zeigt wie nützlich Bienen sind und wie gut der frische Honig schmeckt. Der gläserne Bienenstock gibt Einblick in das Leben der Bienen. Bei Sophie Bösel, Kräuterpadagogin aus Thierhaupten, erfährt man viel über die Heilkraft von Pflanzen, Kräuter und Beeren. Lucia Bucher, die „Baumheilerin“ aus Haunswies erklärt wie die effektiven Mikroorganismen im Garten, Haushalt und für die Gesundheit anzuwenden sind. Uli von Bocksberg Eis aus Wertingen stellt sein Speiseeis aus regionalen Zutaten vor. Musik, Volkstanz und Bewirtung durch den Heimat- und Trachtenverein Thierhaupten auf der Mühlenwiese sorgen für gute Laune und Gemütlichkeit. Eintritt: € 3,- / € 6,- inkl. Kinderaktionen Geöffnet am Pfingstmontag von 11-17 Uhr

Wichtiger Hinweis zum Parken !
Direkt an der Mühle kann nicht geparkt werden. Die Parkplätze am Kloster, Zufahrt über Augsburger Strasse 22 und am Festplatz, Baarer Straße, stehen den Besuchern des Deutschen Mühlentages zur Verfügung.

Spaziergang am Mühlenweg
Vom Klosterparkplatz aus führt der Mühlenweg, ein 10-minütiger Spazierweg, an den Standorten der ehemaligen Mühlen vorbei zum Museum. Direkt unterhalb des Klosters an der Friedberger Ach lagen Wasserhaus und Öl- und Sägemühle. Weiter außerhalb des Ortes treffen Sie auf den Ort, an dem einst die Papiermühle stand. Schilder geben dazu Informationen.

Tag der offenen Tür beim Sägewerk Blasel
Wer einen Spaziergang am Mühlenweg machen will, wird an diesem Tag noch mit einer weiteren Attraktion belohnt, denn das Sägewerk und Holzhandel Thierhaupten veranstaltet ebenfalls von 11-17 Uhr einen Tag der offenen Türe (ohne Führung). Das klassische Familienunternehmen ist in der ältesten Mühle Thierhauptens (aus dem Jahr 1544) ansässig und wird von Hans-Peter Blasel, Ehefrau Brigitte und Sohn Maximilian geführt. Sie informieren über ihren Betrieb, außerdem stellen weitere Holzhandwerker dort einiges zur Haus- und Gartengestaltung aus Holz vor.

Klostermühlenmuseum Thierhaupten
gemeinnützige GmbH
Franzengasse 21

86672 Thierhaupten
Tel. 0 82 71-53 49 (Anmeldung + Info)
Tel. 0 82 71-17 69 (Mühle)
info@klostermuehlenmuseum.de
www.klostermuehlenmuseum.de


Öffnungszeiten:
1. Mai bis 15. Oktober
jederzeit nach
Vereinbarung

Dienstag und Donnerstag
9:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch, Freitag,
Sonn- und Feiertage
14:00 – 17:00 Uhr

Klostermühlenmuseum
Thierhaupten

Franzengasse 21
86672 Thierhaupten

Mühlentelefon:
Tel.: 0 82 71 / 17 69

Führungen buchbar unter:
Tel: 0 82 71 / 53 49